Eilmeldung

Eilmeldung

Cheney kommt mit Milliardenversprechen nach Georgien

Sie lesen gerade:

Cheney kommt mit Milliardenversprechen nach Georgien

Schriftgrösse Aa Aa

US-Vizepräsident Dick Cheney kommt heute nach Tiflis – um Georgien den Rücken zu stärken. Zuvor war er Aserbaidschan. Beide Länder sind wichtige Partner des Westens beim Projekt, Russland mit Öl-Pipelines zu umgehen. Anschließend geht es in die Ukraine – die sich auch von Russland bedroht fühlt. Zugleich nahm ein US-Kriegsschiff mit mehr als 17 Tonnen Hilfsgütern an Bord Kurs auf Georgien. In Washington wurde bekannt, dass die USA dem kriegsgebeutelten Land Hilfe in Höhe von einer Milliarde Dollar zukommen lassen. Das entspricht fast 700 Millionen Euro und der Hälfte der Summe, die Tiflis für den Wiederaufbau veranschlagt.

Außenministerin Condoleeza Rice forderte unterdessen Russland erneut auf, seine Truppen aus Georgien zurückziehe. Auch russische Sicherheitsmaßnahmen müssten im Einklang mit dem Waffenstillstandsabkommen sein. Dazu gehöre ganz sicher nicht das Errichten von Checkpoints auf georgischen Autobahnen zu errichten. Russland sieht das anders, und begründet seine Truppenpräsenz nicht zuletzt mit der Reise Cheneys durch den Kauskaus: Diese sei ein weiterer Beweis, dass die USA die Instabilität in Georgien anheizen wollten.