Eilmeldung

Eilmeldung

Filmfestival von Venedig geht mit Preisverleihung zu Ende

Sie lesen gerade:

Filmfestival von Venedig geht mit Preisverleihung zu Ende

Schriftgrösse Aa Aa

Es war die größte Überraschung auf dem 65. Filmfestival von Venedig: Mickey Rourke feiert sein Comeback! In dem US-Drama “The Wrestler” spielt er einen alternden Show-Ringer. Für den Streifen gewann der 39-jährige New Yorker Regisseur Darren Aronofsky nun den Goldenen Löwen. Überreicht von Jury-Präsident Wim Wenders.
 
Rourke zollt dem Regisseur seinen Respekt: Aronofsky könne andere Filme drehen und viel Geld in den USA verdienen, aber das wolle er nicht. Er sei integer. Aronofskys Film war am Freitag als letzter in das Rennen des diesjährigen Festivals am Lido gegangen. Silvio Orlando aus Italien wurde für seine Rolle in “Il papa di Giovanna” zum besten Schauspieler gekürt. In dem Familiendrama spielt er einen Vater, der seine aus Eifersucht mordende Tochter stellt.
 
Beste Schauspielerin wurde die Französin Dominque Blanc für ihre Rolle in dem Streifen “l’Autre”. Sie spielt eine Sozialarbeiterin die nicht damit klar kommt, dass ihr Freund rasch Ersatz gefunden hat. Der deutsche Regisseur Werner Schroeter erhielt einen Spezial-Löwen für sein Gesamtwerk. Im Wettbewerb war er mit dem Bürgerkriegsmelodram “Nuit de Chien”.