Eilmeldung

Eilmeldung

US-Tabakriese Altria übernimmt führenden Anbieter von Kau- und Schnupftabak

Sie lesen gerade:

US-Tabakriese Altria übernimmt führenden Anbieter von Kau- und Schnupftabak

Schriftgrösse Aa Aa

In den USA übernimmt der Tabakkonzern Altria seien Konkurrenten UST für 7,3 Milliarden Euro. Der Marlboro-Hersteller will sich damit auf seinem schrumpfenden Heimatmarkt besser behaupten.
UST ist der größte amerikanische Anbieter von sogenanntem rauchfreien Tabak, worunter Kau- und Schnupftabak zu verstehen sind.

Für Tabakforscher Chris Proctor könnte diese Form des Tabaks künftig wieder populär werden. Die Zigarette, die den Schnupftabak erst Anfang des 20. Jahrhunderts als beliebtestes Raumittel abgelöst habe, scheine wieder auf dem Rückzug zu sein.

Altria hatte im vergangenen Jahr weltweit einen Marktanteil von 18,7 Prozent. Damit lagen die Amerikaner hinter dem staatlichen chinesischen Tabakkonzern auf Platz zwei. Durch die Übernahme von UST verspricht sich Altria bis 2011 Einsparungen in Höhe von 170 Millionen Euro.
Branchenanalysten sind indes weniger optimistisch.
Die Synergieeffekte könnten nur sehr schwer zu erreichen sein, hieß es.

Grund sei der in jüngster Zeit härter gewordene Konkurrenzkampf auf dem Markt für rauchfreie Produkte. Zur steigenden Beliebtheit von Schnupf- und Kautabak trugen in den USA auch die vielerorts weitreichenden Rauchverbote in Gebäuden, Verkehrsmitteln und Restaurants bei.