Eilmeldung

Eilmeldung

Pakistan hat einen neuen Präsidenten: Bhutto-Witwer Zardari feierlich vereidigt

Sie lesen gerade:

Pakistan hat einen neuen Präsidenten: Bhutto-Witwer Zardari feierlich vereidigt

Schriftgrösse Aa Aa

Der Witwer der ermordeten pakistanischen
Oppositionsführerin Benazir Bhutto, Asif Ali Zardari, ist am Dienstag in Islamabad als Präsident Pakistans vereidigt worden. Zardari folgt dem umstrittenen ehemaligen Armeechef Pervez Musharraf nach, der vor drei Wochen auf Druck von Zardaris Volkspartei zurückgetreten war. Zur Vereidigung im Präsidentenpalast war auch der afghanische Präsident Hamid Karsai aus Kabul angereist.

Der oberste Richter des Landes, Abdul Hameed Dogar, nahm Zardari den Amtseid ab. Zardari schwor dabei, Pakistan “nach besten Fähigkeiten und treu zu dienen”: “Ich werde meine Pflichten erfüllen und meine Funktion ehrlich ausüben, nach bestem Wissen und Gewissen, in Einklang mit der Verfassung der Islamischen Republik Pakistan und dem Gesetz.”

Zardari ist keine unumstrittene Figur auf Pakistans politischem Parkett. Er verbrachte elf Jahre im Gefängnis. Die Anschuldigungen gegen ihn reichen von Korruption und Geldwäsche bis zu Erpressung und Mord. Am Samstag war Zardari von den vier Provinzparlamenten und dem Parlament in Islamabad zum Präsidenten gewählt worden. Nun ist er der starke Mann in Pakistan – und es bleibt abzuwarten, wie lang die Freude der Pakistaner über Zardaris Wahl andauert.