Eilmeldung

Eilmeldung

Mordanschlag auf pro-syrischen Politiker im Libanon

Sie lesen gerade:

Mordanschlag auf pro-syrischen Politiker im Libanon

Schriftgrösse Aa Aa

Im Libanon haben Politiker aller Parteien den Mordanschlag auf den pro-syrischen Politiker Saleh al-Aridi verurteilt. Regierungschef Fouad Seniora sprach von einem “hässlichen Verbrechen”, das eine Destabilisierung des Landes zum Ziel habe.

In einer Stellungnahme des amerikanischen Außenministeriums hieß es, die USA sähen mit Sorge ein Wiederaufflammen der Gewalt im Libanon.

Saleh al-Aridi starb, als gestern abend in Beirut ein Sprengsatz unter seinem Wagen explodierte.

In wenigen Tagen sollen im Libanon Versöhnungsgespräche der verfeindeten Gruppen stattfinden.

Al-Aridi gehörte zu der von der pro-syrischen, Hisbollah geführten Opposition und ist somit ein ungewöhnliches Ziel für einen Anschlag.

In den vergangenen Jahren waren häufig Politiker, die Syrien kritisch gegenüberstanden, Ziel von Anschlägen. Das Attentat auf Al-Aridi war das erste auf einen pro-syrischen Politiker.