Eilmeldung

Eilmeldung

Hurrikan Ike erreicht Texas

Sie lesen gerade:

Hurrikan Ike erreicht Texas

Schriftgrösse Aa Aa

Mit Windgeschwindigkeiten von mehr als 170 Stundenkilometern hat Hurrikan “Ike” nach seinem Zug durch die Karibik den US-Bundesstaat Texas erreicht. Die Gischt fegte meterhoch über die Uferbefestigungen. Nach amerikanischen Medienberichten gab es erste Todesopfer.

Ike erreichte Texas als Hurrikan der Kategorie zwei; Experten erwarteten, dass Ike noch an Kraft zunehmen und ein Sturm der dritthöchsten Kategorie werden könnte. Im Gebiet um Galveston, rund 30 Kilometer südöstlich der Millionenmetropole Houston, standen schon gestern etliche Küstenorte unter Wasser. Weit über eine Million Menschen sind im Staat Texas auf der Flucht. Nach Angaben des Gouvernörs wurden dort mehr als 12.000 alte oder kranke Menschen von Helfern aus der Gefahrenzone gebracht worden. Auf dem vorausberechneten Weg von Ike leben rund 15 Millionen Menschen. Betroffen ist auch die Ölindustrie mit ihren Anlagen im Golf von Mexiko. Die Behörden befürchten einen Gesamtschaden durch den Sturm in Höhe von rund 11 Milliarden Euro.