Eilmeldung

Eilmeldung

Kein Ende der Finanzkrise absehbar

Sie lesen gerade:

Kein Ende der Finanzkrise absehbar

Schriftgrösse Aa Aa

Der gestrige schwarze Montag war wahrscheinlich nur ein vorläufiger Höhepunkt der Finanzkrise. Schon strauchelt mit AIG auch der größte US-Versicherungskonzern. In der Nacht stuften die wichtigsten Ratingagenturen die Kreditwürdigkeit des Unternehmens herab. Wegen des erhöhten Risikos verteuert sich damit für den ums Überleben kämpfenden Versicherer die Aufnahme von frischem Geld.

Der gestrige Konkurs der Lehman-Bank könnte katasrophale Auswirkungen auf die reale Wirtschaft haben, denn das Geschäft der Banken beruht auf Vertrauen – und das ist mit der Pleite einer Großbank zumindest angeschlagen. Auch wenn die britische Barclays-Bank nun verhandelt, um Teile von Lehman Brothers zu übernehmen – so wie gestern schon auch die angeschlagene Bank Merrill Lynch von der Bank of America übernommen wurde.

US-Finanzminister Henry Paulson führt die gegenwärtige Krise auf den Zusammenbruch der Immobilienmärkte zurück. Seiner Einschätzung nach bedarf es an den Märkten eines Gleichgewichts zwischen der Marktdisziplin einerseits und der Regulierung andererseits. Das Bankensystem der USA bezeichnete der Finanzminister dennoch als gesund. Unterdessen kündigten internationale Zentralbanken weitere Unterstützungsmaßnahmen an.