Eilmeldung

Eilmeldung

Europas Börsen: nach dem schwarzen Montag ein dunkelgrauer Dienstag

Sie lesen gerade:

Europas Börsen: nach dem schwarzen Montag ein dunkelgrauer Dienstag

Schriftgrösse Aa Aa

Die europäischen Börsen haben nach dem schwarzen Montag einen dunkelgrauen Dienstag erlebt. Zwar gab es zunächst zaghafte Stabilisierungsversuche, doch dann rutschten die Kurse wieder ab. Frankfurt schloss mit einem Minus von 1,4 Prozent, Zürich ging mit Verlusten von zweieinhalb Prozent aus dem Handel.

Dabei ignorierten Anleger die an sich ermutigenden Impulse vom Ölmarkt. So ging der Preis für das Barrel der Nordseesorte Brent auf 89,70 Dollar zurück. Dies half allerdings Autowerten, zumal zuvor der deutsche Sportwagenhersteller Porsche seinen Anteil am Volkswagen-Konzern erhöht hatte.

Andernorts gab es praktisch keine Lichtblicke, Moskau gehörte dazu. Hier stürzte der wichtigste Index um mehr als zehn Prozent auf den tiefsten Stand seit Jahren. Mehrere Aktien wurden zeitweise vom Handel ausgeschlossen.