Eilmeldung

Eilmeldung

"Kurzsichtige Politik": Brüssel drängt auf vollständige Reform der Reform

Sie lesen gerade:

"Kurzsichtige Politik": Brüssel drängt auf vollständige Reform der Reform

Schriftgrösse Aa Aa

Die Kommission versucht, die letzte Rettungsleine auszuwerfen: Wegen der dramatischen Überfischung der vergangenen Jahre drängt sie auf eine vollständige Revision der Fischerei-Reform von 2002. Schon damals habe man versucht, die europäische Flotte zu reduzieren, doch selbst heute noch könne diese Flotte das Zwei- bis Dreifache des Erlaubten fangen. Es herrsche ein Teufelskreis aus engstirnigen, kurzsichtigen politischen Entscheidungen und verantwortungslosem Verhalten von Teilen der Branche.

Deckten Europas Fischer in den siebziger Jahren noch etwa 75 Prozent des Bedarfs aus den heimischen Beständen, sind es heute laut Kommission nur noch um die vierzig Prozent.

Die Maßnahmen wie Fangstopp zur Erholung der Bestände oder Verringerung des Beifangs reichen nicht aus. Jetzt will die Kommission Industrie, Umweltschützer, Wissenschaftler und Vertreter der Mitgliedsstaaten anhören und beim Treffen der Fischereiminister Ende September erste Gespräche über die Reform der Reform führen.

Und zum Jahresende werden dann die Minister wieder wie jedes Jahr um die Quoten feilschen.