Eilmeldung

Eilmeldung

Finanzkrise erzwingt Elefantenhochzeit

Sie lesen gerade:

Finanzkrise erzwingt Elefantenhochzeit

Schriftgrösse Aa Aa

Die schwer angeschlagne britische Halifax – Bank of Scotland (HBOS) wird vom Konkurrenten LloydsTSB durch einen Aktientausch übernommen. HBOS-Aktionäre erhalten 0,83 Lloyds-Aktien für eine Aktie ihrer Bank. Mit dem Zusammenschluss entsteht ein neuer Bankengigant in Großbritannien. Die neue Gruppe hält einen 30-prozentigen Anteil am britischen Hypothekenmarkt. Die britische Regierung erklärte, sie werde sich über etwaige Bedenken der Wettbewerbshüter hinwegsetzen und die von ihr eingefödelte Fusion genehmigen, das sie im “nationalen Interesse” liege.

Die Lage an den Weltbörsen beruhigte sich am Vormittag. Die europäischen Märkte lagen am Mittag knapp ein Prozent im Plus, lediglich in Madrid, Helsinki und Brüssel gaben die Kurse um knapp drei Prozent nach.

In Frankfurt legte der DAX 1,3 Prozent zu, Finanzwerte wie Deutsche Bank, Deutsche Börse und UBS waren gefragt. Die Notenbanken hatten am Morgen erneut dem Markt Liquidität zur Verfügung gestellt.

Die asiatischen Börsen schlossen dagegen auf einem Dreijahrestief. Tokio gab 3,6 Prozent nach, in HongKong brach der Hang Seng um 6,6 % ein. Die Großbanken HSBC und ICBC zogen den HangSeng nach unten.

Die Finanzkrise hatte sich am Mitwoch dramatisch verschärft, nachdem der amerikanische Verischerungsgigant AIG nur durch einen Kredit der Fed vor dem Zusammenbruch gerettet werden konnte.