Eilmeldung

Eilmeldung

Gerichtsuntersuchung zur Erschießung eines unschuldigen Brasilaners beginnt in London

Sie lesen gerade:

Gerichtsuntersuchung zur Erschießung eines unschuldigen Brasilaners beginnt in London

Schriftgrösse Aa Aa

In London beginnt heute eine öffentliche Gerichtsuntersuchung zum Tod des 27-jährigen Jean Charles de Menezes. Der Brasilianer wurde zwei Wochen nach den Londoner Terroranschlägen vom Juli 2005 von Polizisten in einer U-Bahn erschossen. Die Beamten hatten den Elektriker für einen flüchtigen Terroristen gehalten.

Der Prozess vor der Geschworenenjury soll drei Monate dauern. Es geht dabei nicht um Schuld oder Unschuld, sondern darum, Zeugenaussagen zu vergleichen und das Vorgehen der Polizei zu bewerten.

Die Familie Menezes erhofft sich von der Verhandlung wenigstens eine gewisse Genugtuung. Denn in zwei bisherigen Untersuchungen war niemand für den Tod des Brasilianers verantwortlich gemacht worden, auch der Polizeichef blieb trotz zahlreicher Pannen im Amt. Die Ergebnisse der jetzigen Untersuchung könnten das ändern.