Eilmeldung

Eilmeldung

Schießerei mit Toten an finnischer Schule

Sie lesen gerade:

Schießerei mit Toten an finnischer Schule

Schriftgrösse Aa Aa

In einer Schule in Finnland hat ein junger Mann mehrere Menschen erschossen; dies erklärte der Chef der Feuerwehr in der Kleinstadt Kauhajoki im Nordwesten des Landes.
Nach der Schießerei habe sich der Schütze das Leben genommen, sagte der Direktor der Schule, einer Einrichtung der beruflichen Aus- und Fortbildung für Jugendliche und Erwachsene.

In finnischen Medienberichten hieß es, der Schütze sei ein 20-jähriger Schüler dieser Schule. Doch diese Angabe wurde bisher nicht offiziell bestätigt. Mehr als zehn Menschen wurden den Berichten zufolge in Krankenhäuser eingeliefert. Rund 200 Schüler hielten sich in dem Gebäude auf.

In einem Raum sei Feuer ausgebrochen, erklärten Augenzeugen. Im November 2007 kam es in einer finnischen Schule zu einem Amoklauf mit neun Toten. Ein 18-jähriger erschoss mehrere Mitschüler, die Direktorin und eine Krankenschwester und nahm sich selbst das Leben. Er hatte das Massaker mit einem Video auf der Internet-Plattform YouTube
angekündigt.

Es war der erste derartige Vorfall in Finnland und löste dort große Bestürzung aus. Kurz darauf wurde das finnische Schusswaffen-Gesetz verschärft.