Eilmeldung

Eilmeldung

Gordon Brown kämpft auf Labour-Parteitag.

Sie lesen gerade:

Gordon Brown kämpft auf Labour-Parteitag.

Schriftgrösse Aa Aa

Der angeschlagene britische Premierminister formulierte seinen Führungsanspruch, den ihm noch Mitte September einige Parteirebellen abspenstig machen wollten. Gordon Brown hat auf dem Labour-Parteitag die Rede seines Lebens gehalten und die Genossen von seinen Fähigkeiten auch als Parteivorsitzender überzeugt.

Er sagte: “ In diesen unsicheren Zeiten müssen und werden wir ein Fels der Stabilität und Fairness sein, auf den die Menschen sich verlassen können. Ihr wisst, ich habe Fehler gemacht. Ich verspreche, diese zu beheben. Denn an der Seite der hart arbeitenden Familien, ist der einzige Platz, an dem ich immer stehen will.”

Reicht diese Rede? Reichen seine Versprechungen? Analysten sind skeptisch und einer meint: “ Er hat überlebt. Seine Position ist stärker und klarer als noch vor zwei Wochen. Vor allem wegen der wirtschaftlichen Lage. Und das es momentan zu ihm keine ernsthaft Alternative gibt, die ihn herausfordern könnte.”

Laut Umfragen hat Labour wieder Aufwind. Der Abstand zu den Konservativen hat sich auf 12 Prozentpunkte verringert.