Eilmeldung

Eilmeldung

EU-Umweltausschuss gegen Lockerung der Klimaauflagen für Autos

Sie lesen gerade:

EU-Umweltausschuss gegen Lockerung der Klimaauflagen für Autos

Schriftgrösse Aa Aa

Die Autohersteller müssen sich nun doch auf strenge Klima-Auflagen einstellen. Der Umweltausschuss des Europaparlaments hat Kompromiss-Vorschläge abgelehnt. Ab 2012 soll der durchschnittliche CO2-Ausstoß für Neuwagen auf 120 Gramm pro Kilometer festgeschrieben werden. Derzeit liegt der Ausstoß bei 160 Gramm.

“Die hohen Ölpreise und die globale Erwärmung zeigen, dass die Zeit für kleine und sparsame Autos reif ist”, sagte die deutsche Abgeordnete Rebecca Harms. “Hersteller die das nicht akzeptieren, werden verlieren. Die Zukunft gehört den Kleinwagen. “

Deutsche Autobauer hatten für eine stufenweise Einführung der Auflagen plädiert. Im Ausschuss hatte der Sozialist Guido Sacconi, versucht, Konservative und Sozialisten auf einen Kompromiss einzuschwören. “Mir scheint es unausweichlich, dass wir ins Plenum gehen müssen.”, sagte Sacconi. “Der Umweltausschuss hat mit einer breiten Mehrheit den Kompromiß abgelehnt, den wir vorgeschlagen haben. Eine andere Alternative als in das Plenum zu gehen, sehe ich nicht.”

Das Angebot an umweltschonenden Autos ist momentan noch gering. Experten rechnen mit einem Durchbruch der Öko-Autos auf dem Markt erst im Jahr 2015.