Eilmeldung

Eilmeldung

Mit Newman starb einer der ganz Grossen

Sie lesen gerade:

Mit Newman starb einer der ganz Grossen

Schriftgrösse Aa Aa

Paul Newman, Schauspieler, Rennfahrer und Unternehmer mit Charme, spielte in vielen Filmklassikern insbesondere zwischen den 50er und 80er-Jahren die Hauptrollen.
Die erste Aufmerksamkeit erregte Newman 1953 am Broadway.
Dort hatte er den Erfolg, um seinen ersten Filmvertrag bei Warner zu bekommen.

Als 1969 der Film “Zwei Banditen – Butch Cassidy und Sundance Kid” herauskam, war er längst einer der ganz Grossen.
Seit er 1958 mit Elizabeth Taylor in “Die Katze auf dem heissen Blechdach” stand, zählte er immer wieder zu den Favoriten auf einen Oscar.
Neunmal war er insgesamt als Bester Hauptdarsteller nominiert.
Zu seinen bekanntesten Filmen gehörte “Der Clou”, bei dem er mit Robert Redford vor der Kamera stand.
Nachdem er 1985 den Ehren-Oscar für sein Lebenswerk erhielt, bekam Newman dann ein Jahr später doch endlich den Oscar als Bester Hauptdarsteller und zwar für die Rolle des Eddie in Scorseses “Die Farbe des Geldes”.
Aus seiner Leidenschaft zu kochen entstand die eigene Lebensmittelkette “Newmans Own”, die weit über 200 Millionen Dollar erwirtschaftet hat und mit dem er soziale Projekte wie ein Landhaus in Irland für kranke Kinder finanzierte.
Bei den Dreharbeiten zum Film “Indianapolis – Wagnis auf Leben und Tod” fand er Geschmack am Rennsport, 1983 gründete er daraufhin mit Carl Haas ein Champ-Car-Team.
Das Lebenswerk des Paul Newman ist nun abgeschlossen.