Eilmeldung

Eilmeldung

Weißrussen wählen neues Parlament

Sie lesen gerade:

Weißrussen wählen neues Parlament

Schriftgrösse Aa Aa

In Weißrussland wird an diesm Sonntag ein neues Parlament gewählt. Rund sieben Millionen Bürger in der Ex-Sowjetrepublik zwischen Polen
und Russland sind zur Stimmabgabe aufgerufen. Um die 110 Parlamentssitze bewerben sich 263 Kandidaten, etwa 70 von ihnen gehören der Opposition an. Erste aussagekräftige Ergebnisse
werden für Montag erwartet. Für den autoritär regierenden Staatspräsidenten Alexander Lukaschenko gilt der Urnengang als Testwahl. Er kündigte an, die Wahl werde fair und demokratisch verlaufen. 450 westliche Wahlbeobachter wurden eingeladen, dies zu überprüfen. Bei den Parlamentswahlen 2004 hatten die politischen Gegner Lukaschenkos kein Mandat erhalten. Die vorangegangenen Wahlen in Weißrussland entsprachen nach Einschätzung der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa nicht demokratischen Standards. Im Vorfeld der Parlamentswahl hatte die Opposition Unregelmäßigkeiten beklagt. In mehreren Regionen weigerten sich demnach die Wahlkommissionen, die Zahl der Stimmberechtigten pro Wahlkreis zu nennen.