Eilmeldung

Eilmeldung

Schlag gegen Kinderpornographie in Spanien

Sie lesen gerade:

Schlag gegen Kinderpornographie in Spanien

Schriftgrösse Aa Aa

Beim ihrem größten Schlag gegen Kinderpornografie hat die spanische Polizei über 120 Verdächtige festgenommen. Sie sollen Tausende pädophiler Bilder und Filme ins Internet gestellt haben. Bei der einwöchigen Aktion hatten 800 Beamte in ganz Spanien mehr als 200 Wohnungen durchsucht. Neben den Festgenommenen machte die Polizei fast 100 weitere Verdächtige ausfindig.

Ein Sprecher der Polizei erklärte, der Ausgangspunkt für die Ermittlungen sei ein Tipp der brasilianischen Bundespolizei gewesen. Davon ausgehend sei eine Liste von über Tausend Internetverbindungen zu spanischen Servern zusammengestellt worden; in mindestens 250 Fällen wurden pädophile Bilder und Videos heruntergeladen.

Ein anderer Polizeisprecher fügte hinzu, dass es sich um Bilder von extremer Brutalität handele. Mehrfach seien Vergewaltigungen sehr junger Kinder zu sehen. Unter den jetzt Festgenommenen sind auch ein Mitglied des spanischen Geheimdienstes, mindestens zwei Polizisten und mehrere Lehrer.