Eilmeldung

Eilmeldung

US-Rettungspaket soll doch noch kommen

Sie lesen gerade:

US-Rettungspaket soll doch noch kommen

Schriftgrösse Aa Aa

Der amerikanische Senat stimmt heute über ein modifiziertes Rettungsprogramm für die Finanzbranche ab. Darin ist eine Erhöhung der staatlichen Privatkontenabsicherung auf 250.000 Dollar vorgesehen.

Beide Präsidentschaftskandidaten hatten dafür geworben. Der Republikaner John McCain sagte: “ Ich rufe alle nach Washington um diese Krise zu lösen. Ich weiß, daß viele Lösungen der Krise unpopulär sind. Aber die Konsequenzen, wenn wir nichts tun, sind noch schlimmer, schaden noch mehr der Wirtschaft und den Familien. Und wir sind Schuld.” Obama und McCain werden beide zur Abstimmung nach Washington reisen. Im Senat gilt die Zustimmung zum Rettungsplan als sicher.

Vor allem Republikaner hatten den Plan dagegen zuvor im Abgeordnetenhaus abgelehnt. Der Demokrat Barack Obama sagte: “ Es ist jetzt nicht die Zeit, daß Politiker sich wegen der nächsten Wahl sorgen. Es ist für uns alle an der Zeit, sich über die Zukunft unseres Landes, das wir so lieben, Sorgen zu machen. Es ist Zeit zu handeln.”

Das Rettungprogramm soll der Regierung ermöglichen, Finanzinstituten faule Hypothekenkredite und Wertpapiere abzukaufen, damit der Kreditfluß wieder in Gang kommt.