Eilmeldung

Eilmeldung

US-Finanzrettungsplan unter Dach und Fach

Sie lesen gerade:

US-Finanzrettungsplan unter Dach und Fach

Schriftgrösse Aa Aa

Das US-Abgeordnetenhaus hat den Rettungsplan für den amerikanischen Finanzsektor angenommen. 263 Parlamentarier dafür – 171 dagegen. Damit geht ein zweiwöchiges dramatisches Tauziehen zuende. Da der Senat bereits zuvor grünes Licht gegeben hatte, kann Präsident George W. Bush das Gesetz nun unterzeichnen.

Ein erster Entwurf war am Montag im Abgeordnetenhaus hauptsächlich am Widerstand republikanischer Parlamentarier gescheitert. Danach legte Senat einen zweiten Entwurf vor. Dennoch war es auch dieses Mal ungewiss, ob die Abgeordneten den Senatoren folgen werden. Das Scheitern des Plans im Repräsentantenhaus hatte eine dramatische Talfahrt der Aktienkurse weltweit ausgelöst.

Das ursprünglich von Finanzminister Henry Paulson und Zentralbankchef Ben Bernanke vorgelegte Rettungspaket sieht im Kern vor, dass der Staat in Not geratenen Banken faule Kredite im Gesamtwert von bis zu 700 Milliarden Dollar abkauft.