Eilmeldung

Eilmeldung

Europäische Aktien weiter auf Talfahrt

Sie lesen gerade:

Europäische Aktien weiter auf Talfahrt

Schriftgrösse Aa Aa

Nach einem freundlichen Auftakt am Dienstag sind die europäischen Aktienwerte bereits in der ersten Handelsstunde wieder ins Minus gerutscht. Nach den massiven Verlusten von mehr als sieben Prozent am Montag gab der DAX erneut nach.

In London brachen vor allem die Aktien der großen Banken ein. Die Royal Bank of Scotland — die zweitgrößte Bank im Vereinigten Königreich — verlor mehr als 30 Prozent des Aktienwerts.

In Moskau blieben die Börsen geschlossen. Der Handel war am Montag nach Verlusten von fast 20 Prozent ausgesetzt worden.

Der Nikkei-Index in Tokio sank um 3 Prozent auf den tiefsten Stand in 5 Jahren. Zuvor hatte der New Yorker Dow Jones zum ersten Mal in vier Jahren unter der 10.000-Punkte-Marke geschlossen.

Angesichts der erneuten Schreckensmeldungen von den Börsen suchen die europäischen Regierungen weiter nach Lösungen für die Vertrauenskrise auf den Märkten. Die Schweizer Regierung erklärte, sie prüfe ihr System der Einlagensicherung. Bundeskanzlerin Angela Merkel wollte sich noch am Montag im Bundestag zur Finanzkrise äußern.