Eilmeldung

Eilmeldung

Betancourt bringt das Europa-Parlament aus der Fassung

Sie lesen gerade:

Betancourt bringt das Europa-Parlament aus der Fassung

Schriftgrösse Aa Aa

Drei Monate nach ihrer Befreiung aus der Gewalt der FARC hat Ingrid Betancourt vor dem Europa-Parlament in Brüssel dazu aufgerufen, für die Befreiung der übrigen Geiseln zu kämpfen. In einer bewegenden Rede bedankte sie sich für die Unterstützung und betonte, das Wort sei die schärfste aller Waffen, mit Worten könne man befreien.

Doch vieler Worte bedurfte es nicht. Mit dem tränenreichen Auftritt brachte Betancourt auch das Parlament aus der Fassung. Die Farc haben noch schätzungsweise 3000 Geiseln in ihrer Gewalt.

Sie habe oft die Plenarsitzungen im Radio gehört und gespürt, dass sie nicht allein sei, erklärte Betancourt. Sie war 2002 im kolumbianischen Präsidentschaftswahlkampf von der Rebellenorganisation entführt und nach über sechs Jahren in diesem Sommer vom kolumbianischen Militär befreit worden.

Betancourt war zunächst für den diesjährigen Sacharow-Preis des Parlaments für geistige Freiheit nominiert, kam aber nicht unter die Finalisten.