Eilmeldung

Eilmeldung

IWF und Weltbank warnen vor Herbsttagung vor Rezession

Sie lesen gerade:

IWF und Weltbank warnen vor Herbsttagung vor Rezession

Schriftgrösse Aa Aa

Der Internationale Währungsfonds sieht die Weltwirtschaft wegen der massiven Finanzkrise am Rande der Rezession. Allerdings sei im kommenden Jahr mit dem Beginn der Erholung zu rechnen, sagte IWF-Direktor Dominique Strauss-Kahn in Washington.

Zugleich verlangte er eine noch bessere internationale Zusammenarbeit, um der Finanzkrise Herr zu werden. Dabei sei eine engere Koordinierung der Maßnahmen entscheidend. Strauss-Kahn appellierte vor allem an die europäischen Länder, ihre Anstrengungen zu verstärken. Nichts sei schlimmer, als wenn nach der Krise zur Tagesordnung übergegangen würde.

Unterdessen mahnte Weltbank-Präsident Robert Zoellick die reichen Länder, trotz der Turbulenzen die armen Staaten nicht zu vergessen. Den Entwicklungsländern drohten neben Belastungen durch hohe Energie- und Nahrungsmittelpreise nun auch noch wirtschaftliche Folgen durch die Finanzkrise.

Den Industriestaaten prognostizierte Zoellick im nächsten Jahr eine Rezession. IWF und Weltbank kommen am Wochenende in Washington zu ihrer gemeinsamen Herbsttagung zusammen.