Eilmeldung

Eilmeldung

Nato schickt Kriegsschiffe gegen somalische Piraten

Sie lesen gerade:

Nato schickt Kriegsschiffe gegen somalische Piraten

Schriftgrösse Aa Aa

Die Nato wird sich mit sieben Kriegsschiffen am Kampf gegen Piraten vor der Küste Somalias beteiligen. Die Verteidigungsminister der 26 Bündnismitglieder beschlossen bei einem Treffen in Ungarn, einer Bitte der Vereinten Nationen um militärische Unterstützung am Horn von Afrika nachzukommen.

Ein Nato-Sprecher erklärte, das Vorgehen gegen die Seeräuber sei notwendig, um Menschenleben zu schützen. Die Nato sei vom Welternährungsprogramm und von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon um Hilfe gebeten worden, so der Sprecher. Die sieben Schiffe werden innerhalb von 2 Wochen vor der somalischen Küste im Einsatz sein.

Die Hauptaufgabe der Mission ist der Schutz von Nahrungsmittellieferungen nach Somalia, wo 40 Prozent der Bevölkerung auf internationale Hilfe angewiesen sind. Außerdem werden die UN-Schiffe somalische Küstengewässer patrollieren, um weitere Piratenangriffe zu verhindern.

Der Golf von Aden, der das Rote Meer und den Indischen Ozean verbindet, ist einer der meistbefahrenen Schiffahrtswege der Welt. Somalische Piraten haben dort mehr als 30 Schiffe unter ihrer Kontrolle, für die sie Lösegeld in Millionenhöhe verlangen.

Somalia hat seit 1991 keine Regierung gehabt, die das gesamte Territorium kontrolliert, und befindet sich seit Jahren im Bürgerkrieg.