Eilmeldung

Eilmeldung

G7: Aggressiver Aktionsplan gegen die Finanzkrise

Sie lesen gerade:

G7: Aggressiver Aktionsplan gegen die Finanzkrise

Schriftgrösse Aa Aa

Die sieben führenden Industrieländer (G7) wollen sich mit einem gemeinsamen Aktionsplan gegen die dramatisch ausufernde Weltfinanzkrise stemmen.

Ziel sei, die Finanzmärkte zu stabilisieren und den Kreditfluss sicherzustellen, heißt es in dem Plan der G7-Staaten USA, Japan, Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Kanada und Italien.

Der amerikanische Finanzminister Henry Paulson sagte, bei dem Treffen in Washington sei ein aggressiver Aktionsplan zusammengestellt worden, um den Tumult an den Märkten zu beruhigen, ein “einheitlicher Rahmen, der individuelle und gemeinsame Schritte leiten werde, um die Märkte mit Liquidität zu versorgen, Finanzinstitutionen zu stärken sowie Sparer und Investoren zu schützen.”

Der deutsche Finanzminister Peer Steinbrück geht davon aus, das der Aktionsplan eine positive Signalwirkung haben und dazu beitragen wird, dass die Märkte zügig wieder Vertrauen fassen. Wirtschaftsexperten sind jedoch skeptisch. Bleibt die Eröffnung der Börsen am Montag abzuwarten.