Eilmeldung

Eilmeldung

Ernüchterung an den Börsen - Kurse stürzen wieder ab

Sie lesen gerade:

Ernüchterung an den Börsen - Kurse stürzen wieder ab

Schriftgrösse Aa Aa

Nach zwei Tagen mit deutlichen Kursgewinnen ist an den europäischen Börsen Ernüchterung eingekehrt. Händler erklärten, die Partylaune sei einer Katerstimmung gewichen. Anleger konzentrierten sich wieder nach den globalen Rettungsaktionen für den Bankensektor auf die reale Wirtschaft – und eine drohende Rezession.

Von den wiederaufkeimenden Konjunktursorgen wurden besonders Industriewerte belastet. Frankfurt verlor sechseinhalb Prozent, Zürich fünfeinhalb und London sogar mehr als sieben Prozent.

Für den Londoner Analysten David Buik ist die Finanzkrise noch längst nicht ausgestanden, trotz der bisherigen Rettungspakete der Regierungen. Noch fehlten auf den Maßnahmen die “i”-Tüpfelchen. Keine Bank werde plötzlich anfangen, wieder Darlehen zu vergeben.

An den Devisenmärkten gab es kaum Bewegungen. Nach den teils deutlichen Ausschlägen der vergangenen Tage fiel der Euro etwas. Die EZB setzte den Referenzkurs auf einen 1,3625 Dollar fest.