Eilmeldung

Eilmeldung

EU-Kommission will Import illegal gefällten Holzes unterbinden

Sie lesen gerade:

EU-Kommission will Import illegal gefällten Holzes unterbinden

Schriftgrösse Aa Aa

Die EU-Kommission will dem Import von illegal gefälltem Holz in die EU einen Riegel vorschieben. Das unkontrollierte Abholzen besonders von Urwald verursache beträchtliche Umweltschäden und sei einer der Hauptgründe für den Verlust von Artenvielfalt, hieß es in Brüssel. Der Gesetzesvorschlag sieht vor, dass Händler künftig angeben müssen, wo ihr Holz herkommt. Außerdem sollen sie sicherstellen, dass es gemäß den Gesetzen des Herkunftslands gefällt wurde. Die EU-Staaten und das Europaparlament müssen dem Vorschlag zustimmen.

Umweltschützer kritisierten die Pläne als “wurmstichig”. Nach Angaben der KOmmission stammen 19 Prozent der Holz-Einfuhren aus illegalen Rodungen. Sie schlug vor, im Rahmen der Verhandlungen über das Kyoto-Protokoll das globale Ziel festzulegen, die Abholzung der Regenwälder bis 2020 mindestens zu halbieren. Bis 2030 müsse der Verlust an Waldflächen gestoppt werden.