Eilmeldung

Eilmeldung

Polizei nimmt in Brüssel mutmaßliche Menschenschmuggler fest

Sie lesen gerade:

Polizei nimmt in Brüssel mutmaßliche Menschenschmuggler fest

Schriftgrösse Aa Aa

Der belgischen Polizei ist ein Schlag gegen einen Menschenschmugglerring gelungen. Bei einer Razzia in Brüssel wurden am Samstag 15 Verdächtige festgenommen. Sie wollten offenbar rund 200 vor allem aus Indien stammende illegale Einwanderer nach Großbritannien schmuggeln. Einige Inder hatten dafür mehr als 20.000 Euro bezahlt. Die Reise führte die Einwanderer vom Punjab über Moskau und Italien nach Belgien, erklärt der Sprecher der Brüsseler Staatsanwaltschaft: “Sie warten in einem Unterschlupf in Brüssel, bis die Organisation sie zu einem Autobahnparkplatz bringt. Dort besteigen sie Lastwagen, meist ohne dass die Fahrer davon wissen, und die Lkws fahren dann nach Großbritannien.”

Die Einwanderer wurden in Brüssel in menschenunwürdigen Behausungen entdeckt. So waren etwa 24 Menschen in einem zwölf Quadratmeter großen, fensterlosen Raum zusammengepfercht. Die Behörden schätzen, das jedes Jahr Tausende Menschen illegal durch Belgien geschleust werden. Großbritannien mit seiner großen indischen Gemeinde ist seit jeher ein bevorzugtes Ziel der Einwanderer vom Subkontinent.