Eilmeldung

Eilmeldung

Regionalwahl auf den Azoren – Auftakt zum portugiesischen Superwahljahr

Sie lesen gerade:

Regionalwahl auf den Azoren – Auftakt zum portugiesischen Superwahljahr

Schriftgrösse Aa Aa

Die knapp 200.000 Einwohner der Azoren wählen heute ein neues Regionalparlament – und ganz Portugal schaut auf den kleinen Archipel, der nach mehr Autonomie strebt. Einerseits steht die sozialistische Regionalregierung zur Wiederwahl – andererseits ist der Urnengang ein Test für das portugiesische Superwahljahr 2009, in dem Kommunal-, Europa- und Parlamentswahlen anstehen.

Sollten die Sozialisten die neun Inseln auf halber Strecke zwischen Europa und Amerika weiter verwalten können, würde das der gleichfalls sozialistischen Regierung in Lissabon Auftrieb geben. Wenn sich aber die Konservativen von Präsident Cavaco Silva durchsetzen können, wäre das ein positives Signal für seine Partei. Dies umso mehr, als dass der Präsident im Sommer sein Veto gegen eine weitreichende Autonomie für die Azoren eingelegt hatte – die die meisten Inselbewohner seit langem herbeiwünschen.