Eilmeldung

Eilmeldung

EU und USA einige über Modernisierung des internationalen Finanzsystems

Sie lesen gerade:

EU und USA einige über Modernisierung des internationalen Finanzsystems

Schriftgrösse Aa Aa

Mit einer Serie von Welt-Finanzgipfeltreffen wollen die Europäische Union und die USA gemeinsam die Bankenkrise entschärfen und die internationale Finanzordnung reformieren. Darauf einigten sich US-Präsident George W. Bush, der französische Staatschef und derzeitige EU-Ratsvorsitzende Nicolas Sarkozy und EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso. In Camp David im US-Bundesstaat Maryland, wo die drei Politiker zusammenkamen, stimmte Bush einer solchen Serie von Gipfeltreffen zu. Industrie- sowie Schwellenländer sollten sich daran beteiligen. Das Finanzsystem solle gestärkt und modernisiert werden, damit Krisen in Zukunft vermieden werden könnten, so Bush.

Die gegenwärtige Krise erinnert an den Börsenkrach 1929 und die darauf folgende weltweite Wirtschaftskrise. Arbeitslosigkeit und Armut haben sich tief in das kollektive Gedächtnis geprägt und gaben in Europa auch dem Faschismus Auftrieb.

Die bisher aufgelegten Rettungspläne haben die Finanzmärkte zwar beruhigt, die Krise aber ist noch nicht ausgestanden. In der nächsten Woche werde sich zeigen, ob das Schlimmste vorbei sei und ob man mit dem Wiederaufbau beginnen könne oder nicht, so ein Finanzexperte. Dauere die Krise nicht weiter an, so könne man wieder Boden unter die Füße bekommen.