Eilmeldung

Eilmeldung

Brüssel droht Mauretanien mit Ultimatum

Sie lesen gerade:

Brüssel droht Mauretanien mit Ultimatum

Schriftgrösse Aa Aa

Der Militärputsch in Mauretanien zieht erste Konsequenzen der EU nach sich: Auf einem Treffen mit dem Ministerpräsidenten der Militärjunta Ould Mohamed Lghdaf beschloss die EU, die humanitäre Hilfe für das afrikanische Land einzuschränken, falls der festgenommene mauretanische Präsident Mohamed Ould Cheikh Abdallahi nicht frei gelassen würde. Eine Forderung, auf die sich die Militärjunta, die Anfang August die Macht in Mauretanien ergriffen hat, nicht einlassen will. Auch in anderen Punkten brachte das Treffen keine Einigung.

Durch das Cotonou-Abkommen ist die EU verpflichtet, bei Verletzungen des Rechtsstaates im afrikanischen, karbischen und pazifischen Raum einzugreifen. Ist die konstitutionelle Ordnung innerhalb des nächsten Monats nicht wiederhergestellt, droht die EU mit weiteren Sanktionen, darunter Reisebeschränkungen.