Eilmeldung

Eilmeldung

Startschuss für Superwahljahr in Portugal: Sozialisten gewinnen Wahlen auf den Azoren

Sie lesen gerade:

Startschuss für Superwahljahr in Portugal: Sozialisten gewinnen Wahlen auf den Azoren

Schriftgrösse Aa Aa

Carlos César ist der Sieger der Regionalwahlen auf den Azoren. Seine sozialistische Partei errang mit knapp 50 Prozent der Stimmen 30 der 57 Mandate und damit erneut die absolute Mehrheit. Einziger Wermutstropfen: Im Vergleich zu den letzten Regionalwahlen büssten die Sozialisten sieben Prozentpunkte ein.

Die konservative Opposition kam auf 30 Prozent. César, der seit 1996 an der Spitze der Regionalregierung steht, sieht noch eine zweite Dimension des Wahlsieges: “Wir haben auch gewonnen, weil wir ein neues Wahlsystem entworfen und durchgesetzt haben, das die Demokratie und die demokratische, parlamentarische Vertretung auf den Azoren stärkt.”

Nur rund 200.000 Menschen leben auf den neun Inseln der Azoren – aber das Wahlergebnis war auch im Rest Portugals mit Spannung erwartet worden. Schließlich stehen 2009 Kommunal-, Europa- und Parlamentswahlen an, wie Ministerpräsident José Socrates betonte: “Die Wahlen auf den Azoren waren die ersten und die Sozialistische Partei hat mit einem Sieg begonnen.” Weniger erfreut ist wohl der konservative Präsident Aníbal Cavaco Silva. Er hatte im Sommer sein Veto gegen eine weitreichende Autonomie für die Azoren eingelegt, die die meisten Inselbewohner herbeiwünschen.