Eilmeldung

Eilmeldung

Scharfer syrischer Protest nach Grenzverletzung

Sie lesen gerade:

Scharfer syrischer Protest nach Grenzverletzung

Schriftgrösse Aa Aa

Die syrische Regierung hat scharf gegen einen Zwischenfall an der irakisch-syrischen Grenze protestiert. Die amerikanische Geschäftsträgerin wurde ins Außenministerium in Damaskus einbestellt. Nach offizieller syrischer Darstellung waren US-Soldaten aus dem Irak am Sonntag mit Hubschraubern in einem syrischen Dorf in der Provinz Deir al-Zor gelandet. Sie töteten ein Ehepaar und dessen vier Kinder sowie zwei weitere Männer. Alle Toten seien unbewaffnet gewesen.

Ein irakischer Regierungssprecher erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters, der Angriff sei in einem Gebiet erfolgt, das als Rückzugsgebiet von Aufständischen gelte, die von dort Anschläge im Irak durchführten. Ob es sich um eine irakische oder amerikanische Kommandoaktion gehandelt hat, sagte der Regierungssprecher nicht.