Eilmeldung

Eilmeldung

Trichet signalisiert Leitzinssenkung

Sie lesen gerade:

Trichet signalisiert Leitzinssenkung

Schriftgrösse Aa Aa

Die Europäische Zentralbank hat weiter sinkende Leitzinsen signalisiert. EZB-Chef Jean-Claude Trichet meinte, man könnte schon auf der nächsten Sitzung des Notenbankrats am 6. November eine Senkung bekanntgeben.

“Es ist keine Gewissheit, es ist eine Möglichkeit”, sagte Trichet vor Vertretern der spanischen Wirtschaft in Madrid. Die Gefahr eines massiven Anstiegs der Verbraucherpreise sei nach neuen Daten nicht mehr so groß, weil die Rohstoffpreise rückläufig seien und es in der Wirtschaft eine abnehmende Nachfrage gebe.

Die EZB hatte ihren Leitzins zuletzt am 8. Oktober um 0,5 Prozentpunkte gesenkt. In der Eurozone liegt der Leitzins nun bei 3,75 Prozent.

Ein Wirtschaftsexperte von des europäischen Unternehmerverbandes BusinessEurope in Brüssel erklärte, die Wachstumsaussichten für das nächste Jahr seien massiv nach unten korrigiert worden – auf 0,2 Prozent in der Eurozone.

Niedrige Zinsen der Notenbank können die wirtschaftliche Entwicklung stimulieren, gleichzeitig aber zu einer Inflation führen. Die EZB sieht es als ihre zentrale Aufgabe an, Geldwertstabilität zu garantieren.