Eilmeldung

Eilmeldung

Italien: Studentenproteste gegen Hochschulreform

Sie lesen gerade:

Italien: Studentenproteste gegen Hochschulreform

Schriftgrösse Aa Aa

Die Studentenproteste gegen die von der italienischen Regierung geplante Bildungsreform weiten sich aus – vor allem wegen der vorgesehenen Einsparungen in Milliardenhöhe. Wie im ganzen Land demonstrierten in Rom vor dem Senatsgebäude erneut tausende Studenten gegen die Pläne, rund 130 tausend Lehr- und Verwaltungsstellen zu streichen.
Die Regierung warf den Studenten vor, von der linken Opposition aufgewiegelt worden zu sein.

“Es gibt hier keine politische Orientierung,” wandte einer ein,” wer das sagt, will uns intrumentalisieren.”

Aber: Die tagelangen Streiks haben auch Gegner: In Turin etwa besetzten Studenten ein Hochschulbüro, um gegen die Ausfälle von Stunden zu demonstrieren.

“Wir sind hier, meinte eine Studentin,” um der Bildungsministerin zu sagen, dass wir eine wirkliche Reform der Universitäten wollen und dass wir nicht länger Vorlesungen auf der Straße haben wollen.”

Wie auf dem Markusplatz in Venedig halten
viele Lehrkräfte ihre Kurse auf den Plätzen des Landes ab. Ab Mittwoch soll der Senat über das Gesetz abstimmen.