Eilmeldung

Eilmeldung

US-Wahlen: Obamas Vorsprung schrumpft

Sie lesen gerade:

US-Wahlen: Obamas Vorsprung schrumpft

Schriftgrösse Aa Aa

Eine Woche vor den US- Präsidentschaftswahlen hat der Kandidat der Demokraten Barack Obama in den Umfrageergebnissen nur noch einen Vorsprung von vier Prozent. Offenbar kann er aber auf die Wählergruppen zählen, die als noch unentschieden gelten. Obama griff seinen Gegner McCain nach wie vor mit dem Thema Wirtschaft an.

In 21 Monaten und drei Fernsehdebatten habe Senator McCain nicht sagen können, was er in der Wirtschaftspolitik anders machen wolle als der amtierende Präsident George W. Bush.

Der Republikaner McCain plädierte weiter für Steuersenkungen und mehr Arbeitsplätze und sagte, Obama wolle insbesondere kleine Unternehmen mit Steuererhöhungen belasten.

McCain kann vor allem auf die weiße männliche Bevölkerung bauen. Aber: katholische und spanischstämmige Wähler, die 2004 eine sichere Bank für die Republikaner waren, wollen diesmal den Umfragen zufolge Barack Obama wählen.