Eilmeldung

Eilmeldung

Japanischer Luftwaffenchef entlassen

Sie lesen gerade:

Japanischer Luftwaffenchef entlassen

Schriftgrösse Aa Aa

In Japan ist der Chef der Luftwaffe entlassen worden. General Toshio Tamogami hatte gestern einen Aufsatz veröffentlicht, in dem er behauptet, dass Japan während des Zweiten Weltkrieges niemals ein Aggressor war. Es sei von den USA in den Krieg hineingezwungen worden. Das Buch dürfte auch in Südkorea und China für Aufregung sorgen, wo man sich noch immer an japanische Angriffe während des Krieges und Japans Kolonialpolitik erinnert. Verteidigungsminister Yasukazu Hamada sagte, die in dem Buch geäußerte Meinung entspreche in keiner Weise der Auffassung der japanischen Regierung. Der Luftwaffenchef habe unangemessen Stellung bezogen. Es sei ungebührlich für ihn, öffentlich eine der Regierung entgegengesetzte Meinung zu vertreten. Japan hatte 1995 öffentlich Reue für seine Aggressionspolitik während des Zweiten Weltkrieges gezeigt und sich bei den betroffenen Ländern dafür entschuldigt. Tamogami behauptet nun in seinem Buch, Japans Militäraktionen hätten alle auf gültigen Verträgen basiert. Die Kolonialherrschaft über die koreanische Halbinsel sei angemessen gewesen und ein von der Kommunistischen Internationale manipulierte US-Präsident Roosevelt habe Japan in den Zweiten Weltkrieg hineingezogen.