Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Russische Veteranen erinnern an Weltkrieg


welt

Russische Veteranen erinnern an Weltkrieg

Eine Truppenparade auf dem Roten Platz in Moskau – das gibt es zum 7. November schon länger nicht mehr, und auch der Feiertag anlässlich der Oktoberrevolution ist abgeschafft. Die Truppen tragen dann auch historische Uniformen, eigens angefertigt, und der Anlass ihres Marsches ist die legendäre Militärparade von 1941. Die Deutschen waren damals innerhalb kurzer Zeit bis kurz vor Moskau vorgedrungen; die sowjetischen Soldaten zogen von hier aus gegen sie in den Kampf.

Einige Dutzend Veteranen von damals waren auch heute dabei. “Für uns und für alle Russen ist das ein großer Feiertag”, sagt einer von ihnen, “den auch damals wurde die Parade auf diesem Platz abgehalten. Sie galt dem Sieg unseres Volkes, und für die Soldaten ging es danach sofort an die Front.”

Das Gedenken an den Großen Vaterländischen Krieg ist im heutigen Russland offiziell erwünscht; das an die Oktoberrevolution von 1917 nicht mehr. Nur die russischen Kommunisten feiern an diesem Tag noch die Revolution; sie halten heute ihre eigenen Veranstaltungen ab.

Mehr zu:

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Europäischer Fahrplan für Weltfinanzgipfel in Vorbereitung