Eilmeldung

Eilmeldung

China kurbelt Wirtschaft mit Miiliarden schwerem Konjunkturprogramm an

Sie lesen gerade:

China kurbelt Wirtschaft mit Miiliarden schwerem Konjunkturprogramm an

Schriftgrösse Aa Aa

Die Volksrepublik China legt ein riesiges Konjunkturprogramm zur Ankurbelung der Wirtschaft auf. Nach amtlichen Angaben umfasst das Paket eine Größenordnung von mehr als 440 Milliarden Euro.

Damit soll die Binnenkonjunktur gestärkt werden, um zurückgehende Exporte auszugleichen. Zudem will Peking demnach die Bedingungen für die Kreditvergabe lockern, um die Investitionstätigkeit in Gang zu halten.

Die zuletzt gewohnte jährliche Wachstumsrate von mehr als zehn Prozent dürfte 2008 nicht erreicht werden. Im kommenden Jahr rechnet der Internationale Währungsfonds mit einem weiteren Wachstumsrückgang auf 8,5 Prozent.

Weltweit wurde das Konjunkturprogramm begrüßt, allerdings mahnen Analysten auch zur Vorsicht. Der Teufel stecke im Detail, meint China-Experte Alan Wheatley von Reuters. Wenn die Gelder rasch ausgegeben würden, könnte dies die Nachfrage nach Rohstoffen und anderen Produkten, die China importieren muss, erhöhen.

Fördern will Peking etwa technische Innovationen, den Wohnungsbau für untere Einkommensschichten sowie die Infrastruktur im ländlichen Raum. Hier ging der Wirtschaftsboom bislang zumeist vorbei.

In Europa fand die Initiative Pekings durchweg ein positives Echo. Die Regierung in Berlin sah gute Handelsmöglichkeiten für deutsche Exporteure.