Eilmeldung

Eilmeldung

Libysche Entschädigung für Lockerbie-Familien

Sie lesen gerade:

Libysche Entschädigung für Lockerbie-Familien

Schriftgrösse Aa Aa

Die ersten Familien der Opfer von Lockerbie sind aus libyschen Geldern entschädigt worden. Die USA teilten mit, sie hätten aus dem dazu eingerichteten Fonds in einer ersten Rate knapp vierhundert Millionen Euro ausgezahlt.

Das schottische Lockerbie steht für den verheerenden Anschlag auf ein amerikanisches Flugzeug vor zwanzig Jahren. Dahinter steckte Libyen, das unter anderem deshalb jahrelang isoliert blieb.

Seit einiger Zeit kehrt Libyen aber wieder in die Weltgemeinschaft zurück. Mit den USA vereinbarte es im August die Entschädigung der Opfer. Das gilt für Lockerbie, aber auch für den Anschlag auf die Westberliner Diskothek “La Belle” zwei Jahre zuvor.

Im Gegenzug zahlen die USA Entschädigungen für ihre damaligen Bombenangriffe auf Libyen. Damit können nun die Beziehungen in vollem Umfang wieder aufgenommen werden. Der Kongress muss dazu jetzt noch der Ernennung eines Botschafters zustimmen sowie der Errichtung einer neuen Botschaft.