Eilmeldung

Eilmeldung

Börsen wegen Konjunkturflaute mit starken Verlusten

Sie lesen gerade:

Börsen wegen Konjunkturflaute mit starken Verlusten

Schriftgrösse Aa Aa

Die europäischen Börsen sind erneut mit massiven Kursverlusten aus dem Handel gegangen. Frankfurt büßte mehr als fünf Prozent ein, Zürich dreieinhalb Prozent.

Die sich verdunkelnden Konjunkturaussichten schadeten vor allem Finanz- und Rohstofftiteln. Zudem sorgte ein möglicherweise bevorstehender Zusammenbruch von General Motors für große Nervosität.

Für den Londoner Händler Nick Parsons wird sich die Lage weiter verschlechtern. Der Tiefstpunkt sei noch nicht erreicht. Trotz der großen Einbrüche auf den Aktienmärkten in jüngster Zeit würden Anleger dies nicht zum Einstieg nutzen.

An den Devisenmärkten gab der Euro nach. Die EZB setzte den Referenzkurs auf einen 1,2747 Dollar fest.