Eilmeldung

Eilmeldung

Europäische Viehzüchter protestieren in Paris

Sie lesen gerade:

Europäische Viehzüchter protestieren in Paris

Schriftgrösse Aa Aa

Viehzüchter aus mehreren europäischen Ländern haben Schafe auf das Marsfeld vor dem Eiffelturm getrieben. Der lautstarke aber friedliche Protest auf dem Platz des Kriegsgottes richtet sich gegen die Agrarpolitik der französischen Regierung.

50 Millionen Euro Subventionen sollen Schaf- und Ziegenzüchter von der Regierung erhalten — benötigt werde das Dreifache, so ein Verbandssprecher. “Wir fordern Nothilfe”, erklärte Emmanuel Aubrey. Der Wirtschaftsminister müsse konkrete Maßnahmen ergreifen, um Schafzüchter vor dem Bankrott zu bewahren.

Viehzüchter in ganz Europa haben ähnliche Sorgen wie ihre französischen Kollegen. Howard Bates ist ein Vertreter der britischen Landwirtschaftsgewerkschaft: “Wir sind gekommen, um die französischen Schafzüchter zu unterstützen, weil die Branche in ganz Europa in der Krise ist. Geringe Gewinne und ungünstige Bestimmungen haben uns die Zuversicht genommen, die wir brauchen um weiterzumachen.”

Außer zusätzlichen Staatshilfen fordert der französische Bauernverband eine neue Regulierung der Märkte. Jeder vierte Landwirt lebe unter der Armutsgrenze, so der Verband. Dies sei die Folge einer Liberalisierungspolitik, die zu kontinuierlich sinkenden Einkommen geführt habe.