Eilmeldung

Eilmeldung

Gespräche über US-Raketenabwehr geplant

Sie lesen gerade:

Gespräche über US-Raketenabwehr geplant

Schriftgrösse Aa Aa

In dem Streit um die amerikanische Raketenabwehr in Europa soll wieder verhandelt werden: Nach dem Treffen mit Russland regt die EU nun Gespräche zur europäischen Sicherheit an; Russland solle solange auf die angekündigten eigenen Raketen verzichten.

Polen und Tschechien wollen von dem Plan jedoch nicht abweichen. Bei einem Besuch in Prag sagt der polnische Außenminister Radoslaw Sikorski aber auch, dass der neue Präsident in den USA das Vorhaben wohl überprüfen werde. Und er selber wisse, dass Barack Obama das System nur dann wolle, wenn es auch wirklich funktioniere.

Zu der geplanten Raketenabwehr gehören Abfangraketen in Polen und eine Radaranlage in Tschechien. Den USA wollen sich damit gegen Staaten wie den Iran schützen; Russland sieht darin
aber eine Bedrohung für sich.

Von Anfang an hat Russland daher Widerstand angekündigt: Vor kurzem teilte es mit, es wolle im Gegenzug seinerseits Raketen an der polnischen Grenze aufstellen: in der Exklave Kaliningrad, dem früheren Königsberg. Einen Tag vor dem Treffen mit der EU bot es aber einen Verzicht an, wenn auch die
USA ihre Raketenabwehr aufgäben.