Eilmeldung

Eilmeldung

Auch Japan nun offiziell in der Rezession

Sie lesen gerade:

Auch Japan nun offiziell in der Rezession

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Euro-Raum rutscht nun auch Japan in die Rezession. Die japanische Wirtschaft, die zweitgrößte der Welt, ist das zweite Quartal in Folge geschrumpft; das ist für einen Abschwung die gängige Definition. Das Bruttoinlandsprodukt sank im dritten Quartal um 0,1 Prozent, nach einem Minus von sogar 0,9 Prozent im zweiten Quartal.

Der Aktienmarkt zeigte sich davon aber unbeeindruckt: An der Börse in Tokio schloss der Nikkei-Index mit einem leichten Plus von 0,7 Prozent. Allerdings hat er in den letzten Wochen schon stark eingebüßt: seit Anfang Oktober rund ein Viertel seines Wertes.

Besonders betroffen ist in dieser Lage die Exportindustrie, denn weltweit wird in der jetzigen Krise weniger investiert – gerade in den USA, dem wichtigsten Markt für japanische Erzeugnisse.

Dazu kommt, dass die japanische Währung, der Yen, in den letzten Wochen stark gestiegen ist. Gegenüber dem Dollar hat er einen Stand erreicht wie seit dreizehn Jahren nicht mehr: auch das keine gute Nachricht für die Exportbranche.