Eilmeldung

Eilmeldung

Indische Finanzmetropole Mumbai von einer Serie Explosionen erschüttert.

Sie lesen gerade:

Indische Finanzmetropole Mumbai von einer Serie Explosionen erschüttert.

Schriftgrösse Aa Aa

Bislang ist von über 100 Todesopfern die Rede, darunter 6 Ausländer; über 240 Personen seien nach Angaben des örtlichen Nachrichtensenders NDTV verletzt.

Zu den Bombenanschlägen hat sich die bisher eher unbekannte Gruppe “Deccan Mujahideen” bekannt. Mit Handgranaten und Schnellfeuerwaffen attackierten die Terroristen unter anderem zwei Luxushotels, ein Kino, ein Cafe sowie den Hauptbahnhof der Stadt.

In den beiden Luxus-Hotels “Taj Mahal” und “Trident” nahmen die Täter eine unbekannte Zahl von Geiseln. Mumbai liegt an der Westküste Indiens und gilt auch bei Touristen als gern gebuchtes Reiseziel. Wie britische Medien meldeten, hätten die Terroristen beim Eindringen in den Hotelgebäuden vor allem nach Briten und Amerikanern Ausschau gehalten. Polizei und Armee versuchen zur Zeit die Lage in der Stadt unter Kontrolle zu bekommen.

Aus der Hauptstadt Neu Delhi wurde eine 200-Mann starke Spezialeinheit zur Bekämpfung von Geiselnahmen nach Mumbai geflogen. Neben der britischen, französischen und amerikanischen Regierung zeigte sich auch die deutsche über die Anschläge entsetzt, Aussenminister Frank-Walter Steinmeier verurteilte die Anschläge.