Eilmeldung

Eilmeldung

Bangkok nicht mehr mit dem Flugzeug erreichbar

Sie lesen gerade:

Bangkok nicht mehr mit dem Flugzeug erreichbar

Schriftgrösse Aa Aa

Oppositionelle Demonstranten haben in der thailändischen Hauptstadt Bangkok nach dem internationalen Flughafen jetzt auch den Ausweichflughafen Don Mueng blockiert. Dorthin waren noch Flüge der heimischen Fluggesellschaft Thai Airways umgeleitet worden. Die Demonstranten legten damit den Flugverkehr lahm. Alle Flüge seien gestrichen, teilte Thai Airways mit,
Bangkok ist damit per Flugzeug nicht mehr zu erreichen.

Regierungschef Somchai Wongsawat schloss einen Rücktritt aus. Die Regierung sei demokratisch gewählt und werde ihren Auftrag erfüllen, sagte er nach der Rückkehr von einer Auslandsreise. Seine Maschine musste nach Chiang Mai 600 Kilometer nördlich von Bangkok ausweichen. Armeechef Anupong Paochinda rief dazu auf, das Parlament aufzulösen und neu wählen zu lassen. Einen Militärputsch schloss er erneut aus.

Am internationalen Großflughafen Suvarnabhumi saßen tausende Reisende fest. In den Terminals waren tausende Demonstranten in ihren typischen gelben T-Shirts zu sehen, die den Betrieb lahmlegten.