Eilmeldung

Eilmeldung

Demonstranten besetzten zweiten Flughafen in Bangkok

Sie lesen gerade:

Demonstranten besetzten zweiten Flughafen in Bangkok

Schriftgrösse Aa Aa

In Bankok behalten die Demonstranten voerst die Oberhand. Nach Gerüchten über einen bevorstehenden Putsch wies die Regierung die Truppen an, in den Kasernen zu bleiben.

Die thailändische Hauptstadt ist vom Flugverkehr abgeschnitten. Anhänger der außerparlamentarischen Opposition besetzten auch den Ausweichflughafen Don Mueng. Dorthin hatte Thai Airways nach der Besetzung des internationalen Hauptflughafens Verbindungen umgeleitet.

Die königstreuen Demonstranten fordern den Rücktritt von Regierungschef Somchai Wongsawat – bei den festsitzenden Touristen finden sie wenig Verständnis.

Flüge aus dem Ausland in andere Regionen fänden weiter statt, so Reiseveranstalter. Die deutsche Botschaft rief Deutsche in Bangkok auf, sich in Notfall-Listen eintragen zu lassen. Das betreffe auch Urlauber.

Die Regierung lehnt einen Rücktritt ab. Seit dem Zweiten Weltkrieg hat das Land 18 Putsche erlebt.