Eilmeldung

Eilmeldung

Augenzeuge berichtet vom Überfall auf Mumbai

Sie lesen gerade:

Augenzeuge berichtet vom Überfall auf Mumbai

Schriftgrösse Aa Aa

Bei dem Überfall auf Mumbai wurden nach offiziellen Angaben 295 Menschen verletzt. Die Angreifer hatten an mehreren Orten wild um sich geschossen. Einige der Verletzen werden noch immer in den Krankenhäusern der Stadt versorgt.

Shabir Ahmed berichtet, was ihm zugestoßen ist: “Mein Kusin und mein Onkel wurden erschossen. Ich versuchte zu fliehen. Es war als hätte der Teufel um sich geschossen. Sie sollten alle hingerichtet werden. Sie haben niemanden verschont”.

Am Gateway of India, gegenüber dem Taj Mahal Hotel, versammeln sich immer wieder Menschen, um der Opfer der Anschläge mit Kerzen, Blumen und schriftlichen Botschaften zu gedenken. Die Zufahrten zu den Luxushotels sind zwar noch abgesperrt, anderenorts kehrt Mumbai aber wieder zur Normalität zurück.