Eilmeldung

Eilmeldung

Machtkampf in Thailand

Sie lesen gerade:

Machtkampf in Thailand

Schriftgrösse Aa Aa

In Thailand verschärft sich der Machtkampf zwischen Befürwortern und Gegnern der Regierung.
Die regierungsfeindliche Oppositionsbewegung setzt ihre Blockaden der Flughäfen in Bangkok fort.

Die Demonstranten haben am internationalen Flughafen Barrikaden aufgebaut. Sie wollen damit verhindern, daß Sicherheitskräfte den Flughafen stürmen.
Die Regierungsgegner zeigen sich trotz steigenden Unmuts der Bevölkerung siegesgewiss. Sie warten auf die Entscheidung des Verfassungsgerichts, über die mögliche Auflösung der Regierungspartei PPP. Gegen die läuft eine Klage wegen Wahlbetruges beim Urnengang im Dezember 2007.
Mehr als zwanzigtausend Regierungsanhänger sind zu einer Gegendemonstration auf die Straße gegangen.

Mehr als hundertausend Touristen und Geschäftsleute sitzen noch in Thailand fest. Die Regierung bot gestrandeten Touristen 44 Euro pro Tag zur Überbrückung an. Von anderen Flughäfen aus können nun Touristen das Land nach einwöchiger Blockade, verlassen.
Thailands Regierung fürchtet im nächsten Jahr geringere Besucherzahlen.