Eilmeldung

Eilmeldung

US-Autobauer hoffen mit Sanierungsprogrammen auf Milliardenhilfe

Sie lesen gerade:

US-Autobauer hoffen mit Sanierungsprogrammen auf Milliardenhilfe

Schriftgrösse Aa Aa

Die US-Autoindustrie will mit einer Gewaltanstrengung aus dem Morast der Rezession fahren. Entsprechende Sanierungsprogramme sollen den Kongress davon überzeugen, der Branche doch noch Milliardenhilfen gewähren.

Den Anfang macht Ford. Der Konzern sieht sogar die Möglichkeit, bis 2011 wieder schwarze Zahlen zu schreiben. Vorstandschef Alan Mulally ist zudem bereit, für den erbetenen Neun-Milliarden-Dollar-Kredit ein symbolisches Jahresgehalt von einem Dollar zu akzeptieren. Der Kongress hatte Finanzspritzen von konkreten Sanierungsplänen abhängig gemacht. Und auch der künftige Präsident Barack Obama lehnt einen Blankoscheck ab. Die Pläne von Ford, General Motors und Chrysler enthalten Schritte zur Kostenreduzierung und zur Entwicklung sparsamer Modelle. Die Branche war zuletzt unter heftigen öffentlichen Beschuss geraten. Jahre lang hätten sich die Autobauer wie Dinosaurier geweigert, veränderte Rahmenbedingungen zur Kenntnis zu nehmen. Deswegen drohe ihnen jetzt das Aussterben.