Eilmeldung

Eilmeldung

Regierungsgegner räumen Bangkoker Flughafen

Sie lesen gerade:

Regierungsgegner räumen Bangkoker Flughafen

Schriftgrösse Aa Aa

In Bangkok haben tausende Regierungsgegner den internationalen Flughafen geräumt. Zuvor hatte das Verfassungsgericht die Regierungspartei PPP wegen Wahlbetrugs schuldig gesprochen, aufgelöst und den Regierungschef entlassen. Außerdem verhängte es fünfjährige Ämtersperren. Regierungschef Somchai Wongsawat akzeptierte das Urteil und trat mit sofortiger Wirkung zurück. Damit waren die Hauptforderungen der Regierungsgegner erfüllt.

Das Parlament hat 15 Tage Zeit, um einen neuen Regierungschef zu wählen. Die Anhänger der Opposition feierten die Entscheidung der Verfassungsrichter mit lautem Jubel. Sie willigten ein, beide Bangkoker Flughäfen vorerst zu räumen, drohten aber eine Rückkehr an, sollten ihre weiteren Forderungen nicht erfüllt werden. Die Flughafenbehörde will den Flugbetrieb so schnell wie möglich wieder aufnehmen. Der Flughafen ist ein Drehkreuz in Asien mit mehr als 40 Millionen Passagieren im Jahr. 350.000 Reisende saßen Anfang der Woche wegen der Schließung in Bangkok fest.